Spieltage der VG1

10

Oktober

1. Spieltag in Hahnbach

Added by Irina


 

Volleyball Landesliga Nordost
SV Hahnbahn II - VG Hof: 3:1 (18:25, 25:21, 25:19, 25:14)
VG Hof - SV Wiesent 3:2 (25:22, 22:25, 25:22, 22:25, 15:8)

 

Es wurde ernst für die neuformierte Damen 1 der VG Hof. Vergangenen Samstag startete die Landesliga Saison 2020/21.
Nach langer Volleyballpause stand Nadine Kulesza wieder als Zuspielerin auf dem Feld. Tamara Giegold durfte dadurch die Position des Liberos einnehmen.
Durch den Weggang von Ulrike Tangemann rutschte Irina Gross auf die Position des Diagonalspielers und Neuzugang Vera Kiene übernahm den Mittelblock.

Erster Gegner war der Unterbau des Regionalligisten SV Hahnbach 2.
Die Hofer Mädels rechneten sich in dieser Partie nicht viel aus und gingen gelassen und unaufgeregt in die erste Partie. Man wollte dieses Spiel nutzen, um sich mit der neuen Aufstellung abzustimmen und einzuspielen.
Die Lockerheit war der Joker der Hoferinnen. Die Hahnbacherinnen wurden regelrecht überrollt und kamen mit der von Anfang an druckvollen und variablen Spielweise nicht zurecht.
Der Satz ging mit 25:18 Punkten deutlich an Hof. Man war sich aber bewusst, dass es so nicht weitergehen würde. Hahnbach steigerte sich und es wurde ein Spiel auf Augenhöhe. Der Wechsel von Giegold auf die Position des Liberos machte sich bezahlt. Die Verstärkung war jetzt deutlich erkennbar. Beide Mannschaften kämpften um jeden Ball. Leider musste man sich mit 21:25 Punkten geschlagen geben. Der dritte Satz verlief anfangs ähnlich. Dann jedoch verließ den Hofern Leichtigkeit & Spielwitz und man verlor Satz drei und vier mit 25:19 und 25:14 Punkte.

Durch die hohe Anzahl an Mannschaften in der Liga, heißt es nun auch in der Landesliga Doppelspieltag. Es wartete also noch der SV Wiesent.
Dieses Spiel wollten die VGlerinnen unbedingt gewinnen, da ihnen hier auch ein Aufsteiger gegenüberstand.
Kulesza verteilte wieder variabel ihre Bälle und es wurde von allen Positionen erfolgreich angegriffen. Druckvolle Aufschläge setzten den Gegner unter Druck und es hieß am Ende des ersten Satzes 25:22 für Hof.
Der SV Wiesent wehrte sich mit einer kuriosen Spielweise, die Hof so gar nicht lag. Das eigene Spiel wurde nicht mehr aufgebaut und man passte sich zu sehr der Spielweise des Gegners an. Das fiel der Mannschaft rund um Trainer Edelmann auf die Füße. 22:25 Punkte ging Satz zwei an Wiesent. Satz drei verlief ähnlich, allerdings am Ende 25:22 Punkte für Hof.
Hof wollte drei Punkte und Satz vier für sich entschieden, allerdings schafften sie es nicht ihr Spiel durchzuziehen. 22:25 Punkte am Ende und es kam zum Tie-Break. Die VG zog am richtigen Hebel und belohnte sich mit einem 15:8-Satzgewinn. Die ersten 2 Punkte der Saison kann man somit auf das Konto verbuchen.

VG Hof: Blechschmidt, Denk, Drescher, Giegold, Gross, Kiene, Kuelsza, Schmidt, Schuster, Wagner

 


top
Spieltage