Spieltage der VG1

17

Sep 22

1. Doppelspieltag in Hof (Sa.) und Abensberg (So.)

Added by Lena Wu.


Volleyball Landesliga Nordost Frauen


VG Hof – TV Furth i.W. 3:1 (25:14, 19:25, 25:22, 25:10)
TSV Abensberg – VG Hof: 2:3 (25:20, 15:25, 25:14, 21:25, 7:15)

 

Gelungener Auftakt für die Hofer Volleyballerinnen in der Landesliga Nord Ost: In den ersten zwei Spielen der Saison konnten trotz Doppelbelastung und neuer Mannschaft zwei Siege eingefahren werden.

 

Gleich zwei Spieltage waren zum Beginn der Spielzeit der Landesliga Nord Ost für die erste Damenmannschaft der Volleyballgemeinschaft Hof angesetzt. Am Samstag, den 17. September, startete die Saison für die Hoferinnen zu Hause in der Turnhalle der Hofecker Mittelschule gegen Furth am Wald. Am darauffolgenden Sonntag, den 18.09. wurde ein zweites Spiel beim Bayernliga Absteiger TSV Abensberg bestritten.

Im Gegensatz zu Abensberg sind die Gegnerinnen am Samstag aus der vergangenen Saison bekannt. Damals konnte man das Team aus Furth in einer von zwei Partien besiegen.
Der Ausgang des aktuellen Spiels war jedoch vorab völlig ungewiss. Die Hoferinnen standen in einer neuen Konstellation auf dem Feld, da man auf einen Teil des Teams der vergangenen Spielzeit verzichten musste. Mit Irina Groß, Alina Drescher Tamara Giegold stehend gleich drei Stammspielerinnen nicht mehr zur Verfügung. Dafür setzt man verstärkt auf junge Spielerinnen. Paula Reichelt, Leonie Enzensberger, Marie Schaller und Laura Beck sind als Jugendspielerinnen ab sofort fester Bestandteil der ersten Damenmannschaft, genauso wie die erfahrene Anna-Lena Giese aus der zweiten Damenmannschaft.

Trotz der neuen Mannschaftskonstellation beginnen die Hoferinnen das Spiel gegen Furth selbstbewusst und hoch konzentriert. Durch eine niedrige Fehlerquote und einer soliden Spielweise ging man schnell in Führung. Diese konnte bis zum Satzende weiter ausgebaut werden. Den ersten Satz entscheidet Hof damit klar mit 25:14 für sich. Ein anderes Bild zeigte sich im zweiten Satz: Die ersten Unsicherheiten wurden deutlich und es fehlte die Absprache auf dem Feld der Hoferinnen.  Die Folge war ein Anstieg der eigenen Fehlerquote und die Gegnerinnen aus Furth gingen von Anfang an in Führung. Zwischenzeitig hatte Furth ganze zehn Punkten Abstand zum Hofer Team. Die Unruhe auf der Seite der Hoferinnen war nicht zu übersehen. Durch einen taktischen Wechsel kamen die Hoferinnen noch mal ein Stück an Furth heran. Der zweite Satz ging dennoch mit 19:25 an die Gegnerinnen und die Partie war wieder völlig offen.
Entsprechend kämpferisch ging es im dritten Satz zur Sache. Auf beiden Seiten des Netzes wurden keine Punkte mehr verschenkt. Die Angriffe wurden härter und die spektakulären Abwehraktionen häuften sich. Ein toller Anblick für alle Zuschauer und Zuschauerinnen! Erst am Schluss des Satzes konnte sich dann die Hoferinnen knapp absetzen und den Satz mit 25:22 für sich entscheiden.
Beflügelt von diesem Erfolg ließ man den Gegnerinnen im vierten Satz keine Chance mehr. Vor allem die jungen Spielerinnen auf der Hofer Seite zeigten in diesem Spielabschnitt ihr Können: Leonie Enzensberger überzeugte durch harte Schnellangriffe über die Mitte und Paula Reichelt glänzte als neue Libera im Team mit hervorragenden Abwehraktionen. Mit einer fantastischen Mannschaftsleistung und extrem guter Stimmung gewinnt die erste Damenmannschaft der VG Hof den vierten Satz mit 25:10 und damit ihr erstes Saisonspiel.

Am darauffolgenden Tag tritt die Hofer Mannschaft ihren Weg nach Abensberg zum Absteiger aus der Bayernliga an. Aufgrund der Doppelbelastung von zwei aufeinanderfolgenden Spieltagen malte man sich für diese Partie kaum Chancen aus. Wie erwartet verlor man den ersten Satz mit 20:25 Punkten, obwohl man spielerisch gut mithalten könnte. Einen Wandel im Spielverlauf brachte der zweite Satz mit sich. Die Hofer Fehlerquote ging gegen null zurück. Dafür wurden Spielfreude und Angriffslust bei den Hoferinnen entfacht. Sichtlich überrumpelt von der gesteigerten Leistung der VG Hof, musste sich der TSV Abensberg im zweiten Satz plötzlich sehr deutlich mit 15:25 geschlagen geben.
Die Revanche der Gegnerinnen kam dann im dritten Satz. Die Hoferinnen waren wieder etwas unkonzentrierter. Das nutzten die Gegnerinnen aus und setzten das Hofer Team durch harte Angriffe enorm unter Druck. Hof fand in diesem Satz kein Mittel gegen die starken Schmetterschläge und musste sich mit 14: 25 klar geschlagen geben.
Der vierte Satz war von beiden Teams stark umkämpft! Abensberg wollte den Deckel unbedingt zu machen und mit einem Sieg das Spiel für sich entscheiden. Die Hoferinnen witterten jedoch ihre Chance gegen die Absteigerinnen aus der Bayernliga. Dennoch gelang es jetzt den Hoferinnen besser, die starken Angriffe und Aufschläge der Abensbergerinnen zu kontrollieren und für den eigenen Spielaufbau zu nutzen. Das zahlte sich zum Satzende aus. Die Hoferinnen gewinnen den vierten Satz mit 25:21. Nun stand es 2:2 Sätze und der finale Tiebreak bis 15 Punkte musste den Sieger des Spiels hervorbringen.
Im fünften Satz gelang den Hoferinnen das Unerwartete: Durch eine starke Aufschlagserie gingen sie rasant in Führung. Hochkonzentriert und flink wehrten Sie die gegnerischen Angriffe ab und spielten sehr variabel im eigenen Angriff. Das brachte die Gegnerinnen aus ihrem Spielfluss. Die VG Hof 1 gewinnt im fünften Satz sehr deutlich mit 15:7 gegen TSV Arnsberg konnte durch eine großartige Mannschaftsleistung mit 3:2 Sätzen das Spiel für sich entscheiden.

Erschöpft, aber überglücklich traten die Hoferinnen nach diesem anstrengenden Doppelspieltag-Wochenende die Heimfahrt an. Mit zwei Siegen startet die VG Hof gelungen in die neue Spielzeit der Landesliga Nord Ost. Für das Team ist es eine tolle Leistung und der Beweis dafür, dass die Integration der neuen Spielerinnen mehr als geglückt ist

 

 

Das Siegerfoto zeigt hinten von links nach rechts:
Hannah Schmidt, Anna-Lena Giese, Leonie Enzensberger, Marie Schaller, Trainer Karlheinz Edelmann und Lena Wunderlich
sowie vorne von links nach rechts:
Nadine Preußner, Paula Reichelt, Laura Beck und Kristina Blechschmidt.



17

Sep 22

1. Spieltag in Hofeck

Added by Nessi


Vorbericht Doppelspieltag Landesliga Nordost Volleyball – Damen 1


Am Samstag, den 17.09.22 ist es wieder soweit: die neue Landesliga-Saison der Damen 1 beginnt und das gleich mit einem Heimspieltag! Um 14:00 begrüßen die Hoferinnen die Mannschaft aus Furth im Wald, die bereits aus der letzten Saison bekannt ist. Schon am darauffolgenden Sonntag, den 18.09.22 geht es weiter, die Mädels sind zu Gast beim TSV Abendsberg. Ein komplettes Volleyball-Wochenende für die Mädels rund um die Trainer Karlheinz Edelmann und Achim Pötzl, in dem sich die neu formierte Mannschaft weiter einspielen kann, denn personell hat sich einiges verändert:
Neu im Team sind Laura Beck als Zuspielerin, Paula Reichelt als Libera, Leonie Enzensberger und Anna-Lena Giese auf der Mittelblockposition sowie Marie Schaller als Außenangreiferin.
Dafür mussten sich die Hoferinnen von Irina Gross verabschieden, die ab sofort die Mädels aus der Damen 2 unterstützt. Auch Alina Drescher, Tamara Giegold und Lena Wagner werden nur noch sporadisch an den Spieltagen zur Verfügung stehen.
Mit neuem Kader und frischer Energie geht es also in eine neue, spannende Landesliga-Saison!
Spielbeginn am 17.09.22 ist um 14 Uhr in der Hofecker Halle - wir freuen uns über zahlreiches Kommen 😊
Für die VG spielen: Beck, Blechschmidt, Enzensberger, Giese, Preußner, Reichelt, Schaller, Schmidt, Wunderlich


09

April 22

11. Spieltag in Regenstauf

Added by Irina


TB/ASV Regenstauf II - VG Hof 1:3 (25:22, 23:25, 27:25, 25:22)


"Es war ein sehr gutes Spiel, gut gespielt Mädels." Das ist wohl das beste Kompliment, was man von einem gegnerischen Trainer bekommen kann.
Besser für die VG Hof wäre natürlich ein Sieg gewesen, aber leider musste man sich mit 1:3 (22:25, 25:23, 25:27, 22:25) geschlagen geben.
Es war ein Volleyballkrimi. Ein Spiel auf Augenhöhe. Beide Mannschaften starteten hellwach ins Spiel. Regenstauf mit 10 Spielerinnen, die VG Hof mit einem Minikader von genau 6 Volleyballerinnen. Das hat aber dem Hofer Spiel keinen Abbruch getan. Im Gegenteil. Alle Spielerinnen versuchten, teilweise auch auf ungewohnten Positionen, ihr Können abzurufen. Die stabile Annahme durch Giegold machten es Kulesza leicht, alle Angreiferinnen variabel einzusetzen.
Das Spiel ging jeden Satz von Punkt zu Punkt hin und her. Leider hatten die Hoferinnen immer mal einen „Tiefpunkt“ zu viel und verspielten sich dadurch den Sieg.
Am Ende waren es nur Sekunden der Trauer, es war ein ausgeglichenes Spiel, was durchaus auch anders hätte ausgehen können. Die Trainer Edelmann und Duhrke konnten mit der geschlossenen Mannschaftsleistung zufrieden sein. Die letzten Spiele der Saison finden im Mai in eigener Halle statt. Hier hoffen alle noch einmal, in kompletter Besetzung auflaufen zu können und eine teilweise verrückte und hürdenreiche Saison mit dem ein oder anderen Punkt abzuschließen.
VG Hof: Drescher, Giegold, Gross, Kiene, Kulesza und Schmidt


08

Mai 22

12. Spieltag im JCRG

Added by Irina


VG Hof – SV Hahnbach 2 0:3 (23:25; 12:25; 21:25)
VG Hof – TSV Neutraubling 1:3 (27:25; 17:25; 14:25; 21:25)

 

Keine Punkte beim Heimspieltag in Hof


Am vergangenen Sonntag empfingen die Damen 1 der VG Hof den SV Hahnbach 2 und den TSV Neutraubling in der Turnhalle am Johann- Christian- Reinhart Gymnasium in Hof.
Die Damen der VG Hof mussten am Muttertag leider auf ihre Zuspielerin Kulesza, Libera Giegold und Mittelblockerin Kiene verzichten, wobei aber drei Spielerinnen der zweiten Mannschaft mit ausgeholfen haben.
Das erste Spiel gegen den SV Hahnbach ging leider 0:3 verloren, wobei allerdings die Hahnbacherinnen dieses Spiel verdient, gewonnen haben. Durch eine schlechte Annahme der Hoferinnen konnte die Heimmannschaft kein richtiges Spiel aufbauen und durch zu wenig Druck im Angriff gewannen die Gegner Punkt für Punkt. Zwischendurch kämpften sich die Hoferinnen zwar wieder heran und spielten taktische und gezielte Angriffe, doch am Ende waren doch die Gegnerinnen stärker und gewannen dieses Spiel.
Das zweite Spiel gegen den TSV Neutraubling sollte dann anders verlaufen. Die Aufstellung der Hoferinnen wurde umgestellt, so dass Schmidt nun Libera war und die Jugendspielerin Beck als Zuspielerin die Bälle am Netz verteilte. Der erste Satz war sehr knapp und umkämpft zwischen Hof und Neutraubling. Doch durch starke Aufschläge und taktisch gesetzte Angriffe konnten die Damen der VG den Satz für sich entscheiden. Leider hielt diese Erfolgssträhne nicht lange an und die Sätze zwei und drei mussten an die Gegner des TSV Neutraubling abgegeben werden. Der vierte Satz hingegen war wieder sehr umkämpft, doch am Ende reichten die Kräfte der Hoferinnen nicht mehr und die Damen des TSV Neutraubling gewannen auch diesen Satz, so dass Sie das Spiel 1:3 gewonnen haben.
Schon am nächsten Samstag stehen die letzten zwei Spiele der Damen 1 in dieser Saison an.  Gegner sind hierbei der VC DJK Amberg und der SV Wilting, wobei die Hoferinnen vor allem gegen Amberg noch eine Rechnung offen haben. Spielbeginn ist hier um 14 Uhr in der Turnhalle am Johann- Christian- Reinhart- Gymnasium in Hof.
Für die VG 1 spielten:
Beck, Blechschmidt, Drescher, Enzensberger, Gross, Schaller, Schmidt, Wagner, Wunderlich


09

April 22

11. Spieltag in Regenstauf

Added by Irina


TB/ASV Regenstauf II - VG Hof 1:3 (25:22, 23:25, 27:25, 25:22)


"Es war ein sehr gutes Spiel, gut gespielt Mädels." Das ist wohl das beste Kompliment, was man von einem gegnerischen Trainer bekommen kann.
Besser für die VG Hof wäre natürlich ein Sieg gewesen, aber leider musste man sich mit 1:3 (22:25, 25:23, 25:27, 22:25) geschlagen geben.
Es war ein Volleyballkrimi. Ein Spiel auf Augenhöhe. Beide Mannschaften starteten hellwach ins Spiel. Regenstauf mit 10 Spielerinnen, die VG Hof mit einem Minikader von genau 6 Volleyballerinnen. Das hat aber dem Hofer Spiel keinen Abbruch getan. Im Gegenteil. Alle Spielerinnen versuchten, teilweise auch auf ungewohnten Positionen, ihr Können abzurufen. Die stabile Annahme durch Giegold machten es Kulesza leicht, alle Angreiferinnen variabel einzusetzen.
Das Spiel ging jeden Satz von Punkt zu Punkt hin und her. Leider hatten die Hoferinnen immer mal einen „Tiefpunkt“ zu viel und verspielten sich dadurch den Sieg.
Am Ende waren es nur Sekunden der Trauer, es war ein ausgeglichenes Spiel, was durchaus auch anders hätte ausgehen können. Die Trainer Edelmann und Duhrke konnten mit der geschlossenen Mannschaftsleistung zufrieden sein. Die letzten Spiele der Saison finden im Mai in eigener Halle statt. Hier hoffen alle noch einmal, in kompletter Besetzung auflaufen zu können und eine teilweise verrückte und hürdenreiche Saison mit dem ein oder anderen Punkt abzuschließen.
VG Hof: Drescher, Giegold, Gross, Kiene, Kulesza und Schmidt


02

April 22

10. Spieltag in Neutraubling

Added by Hannah


TSV Neutraubling - VG Hof 3:1 (25:19, 26:24, 22:25, 25:13)

 

Kein Punkt für die VG1 in Neutraubling 

Am vergangen Samstag war die Damen 1 der VG Hof zu Gast beim TSV Neutraubling.
Wie bereits in den vergangenen Wochen musste die Mannschaft auf mehrere Spielerinnen verzichten. Es fehlten die Angreiferinnen Gross, Wunderlich und Blechschmidt. Dafür war Libera Giegold wieder einsatzbereit und zusätzlich wurde die Damen 1 von der Angreiferin Giese (Damen 2) unterstützt. Die Mittelblockerin Wagner übernahm die Position der Diagonalspielerin.
Zu Beginn fand man nur schwer in den gewohnten Spielablauf hinein und musste daher bis zum Schluss immer einen Rückstand hinterherlaufen (19:25). Im zweiten Satz war die Abstimmung untereinander, insbesondere zwischen der Stellerin Kulesza und der Angreiferin Giese, um einiges besser und es konnten viele direkte Punkte erzielt werden. Umso ärgerlicher war es, dass der Satz mit 24:26 erneut an den Gastgeber, den TSV Neutraubling, ging.
Im nächsten Satz konnte Vera Kiene durch eine Aufschlagserie den Vorsprung auf die Gegner so ausbauen, dass der dritte Satz der VG Hof nicht mehr zu nehmen war (25:22). Aufgrund zu vieler Eigenfehler und der fehlenden Wechseloption gewannen die Neutraublinger schließlich den vierten und letzten Satz eindeutig mit 25:13 und damit 1:3.

Am nächsten Samstag steht das Rückspiel gegen den TB Regenstauf an. Spielbeginn ist um 11:30 Uhr. Das Hinspiel gewannen die Regenstaufer mit 1:3 (22:25, 20:25, 26:24, 19:25). Die VG1 hofft, dass zumindest wieder ein Großteil der Spielerinnen einsatzfähig sein wird.

Für die VG Hof spielten: 
Drescher, Giegold, Giese, Kiene, Kulesza, Schmidt, Wagner
Trainer: Jürgen Duhrke


26

März 22

9. Spieltag in Schwandorf

Added by Vera


VC Schwandorf (H) - VG Hof: 3:1 (19:25,25:19,25:19,25:20)

 

Nach fünf spielfreien Wochenenden stand für die VG Hof I am Samstag, 26.03.2022, das Rückspiel gegen den VC Schwandorf an. Die VG trat mit sieben Spielerinnen auswärts an und startete gut in das Spiel (4:0). Eine gute Annahme und gut platzierte Angriffsschläge führten zu einem verdienten Satzgewinn (25:19).
Der zweite Satz startete mit Schwierigkeiten auf Seite der Hoferinnen, sodass in diesem Satz Schwandorf mit einer Führung (1:5) startete und diese weiter ausbaute (12:21). Die VG Hof kämpfte sich langsam ins Spiel zurück, starke Angriffe und Aufschläge der Schwandorferinnen setzten die VG allerdings durchgehend unter Druck, sodass der Rückstand nicht mehr eingeholt werden konnte und dieser Satz mit 19:25 an Schwandorf ging.
Der dritte Satz war überschattet vom Verletzungspech auf Seite der Hoferinnen. Da man nur zu siebt angereist war und mit Libera spielte, bestand keine Wechseloption. In der Konsequenz kam Libera Wunderlich im Rest des Spiels für verschiedene Positionen auf das Spielfeld. Trotz guter Annahme hatte die VG Hof Probleme den Angriff in einen Punkt zu verwandeln. Der VC Schwandorf hingegen wurde vor allem auf den Außenpositionen in den Sätzen 3 und 4 immer stärker, sodass auch diese beiden Sätze an den VC gingen (19:25, 20:25).

Für die VG Hof spielten: Blechschmidt, Gross, Kiene, Kulesza, Schmidt, Wagner, Wunderlich
Trainer: Edelmann


18

Feb. 22

8. Spieltag in Hof

Added by Alina D.


Starkes Auftreten der Hofer Damen


VG Hof - VC Schwandorf 3:1 (25:20, 25:22, 23:25, 26:24)


Am vergangenen Freitag konnten die Damen 1 der VG Hof das abgesagte Spiel vom Januar gegen den VC Schwandorf nachholen. Beide Mannschaften und auch die Trainer waren froh, dass so schnell und unkompliziert ein Nachholtermin gefunden werden konnte und somit die Schwandorferinnen nach Hof anreisten.
Die Hofer Damen zeigten ein starkes Spiel von Anfang an, so dass Sie die Gegnerinnen unter Druck setzen konnten. Allerdings zeigten die Mädels von Schwandorf mit einer guten Technik und einer starken Abwehr auch viel Gegendruck, so dass das Spiel insgesamt sehr ausgeglichen und knapp war.
Doch die Hoferinnen, unterstützt durch zwei Spielerinnen aus der zweiten Mannschaft, Schaller als Libera und Giese auf der Mitte, zeigten Ihre mentale Stärke und besiegten somit die Schwandorferinnen mit einem 3:1.
Die Damen der VG Hof können stolz auf Ihre Leistung sein, denn sowohl technisch als auch taktisch gab es wenig zu bemängeln und der Spaß stand immer an vorderster Stelle.
Nachdem die Hoferinnen fünf Wochen hintereinander Spiele hatten, geht es jetzt erst einmal in die Faschingspause, so dass Sie am 19.03 mit viel Kraft und Spaß den VC Amberg und SV Wilting in Hof empfangen können.

 


12

Feb. 22

7. Spieltag in Hof

Added by Lena W.


Volleyball Landesliga Nordost
VG Hof - TB/ASV Regenstauf II 1:3 (22:25, 20:25, 26:24, 19:25)
VG Hof - TV Furth i.W. 3:0 (25:18, 25:22, 25:18)

 

Am vergangenen Samstag, den 12.02.2022, spielte die erste Damenmannschaft der VG Hof zu Hause in der Hofecker Mittelschule gegen TB/ASV Regenstauf II und TV Furth i. W.

Im ersten Satz des Tages gegen Regenstauf verpassen die Hofer Damen den Start und die Gegnerinnen gehen durch eine hohe Hofer Fehlerquote und einer starken Aufschlagsserie klar in Führung. Nach einer Auszeit von Trainer Jürgen Duhrke sammelten sich die Hofer Spielerinnen wieder. Die Eigenfehler werden weniger und den Hofer Kampfgeist in der Abwehr kommt zurück. Trotz einer guten Aufholjagd wird der Satz nicht mehr gedreht und die VG Hof unterliegt im ersten Satz mit 22:25 gegen Regenstauf.
Im zweiten Satz spielt Hof von Anfang an auf Augenhöhe mit den Gegnerinnen. Die gute Abwehrleistung von Regenstauf macht es dem Hofer Angriff jedoch schwer zu Punkten. Durch zu wenig Druck im Angriff und einer höheren Eigenfehlerquote geht auch der zweite Satz an die TB/ASV Regenstauf II mit 20:25.
Eine sehr gute Leistung aller Spielerinnen ermöglicht die Wende im dritten Satz des Spieles. Wieder gibt es ein heißes Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen der VG Hof und den Regenstaufer Volleyballdamen. Der Hofer Kampfgeist ist diesmal auf seinem Höhepunkt und mit viel Einsatz und Spielfreude gewinnt jetzt Hof mit 26:24.
An dem vorherigen Erfolg kann im entscheidenden Satz vier nicht angeknüpft werden. Die Kräfte der Hoferinnen lassen nach und es kommt wieder zu mehr Hofer Eigenfehler. Regenstauf spielt konstant mit einer starken Abwehrleistung. Mit einem klaren 19:25 gewinnt die TB/ASV Regenstauf II den vierten Satz und damit das erste Tagesspiel gegen die erste Hofer Damenmannschaft.

Mit dem Sieg klar vor Augen geht es für die VG Hof I in das zweite Spiel des heutigen Spieltages gegen TV Furth i. W.. Trotz des vermeintlich schwächeren Gegners ist der erste Satz kein Selbstläufer und von Höhen und Tiefen auf beiden Seiten geprägt. Am Ende des ersten Satzes steht es dennoch mit 25:18 klar für Hof.
Im zweiten Satz setzt Furt die VG Hof vermehr unter Druck und geht zeitweise in Führung. Eine geschickte Auswechslung auf Seiten der Hoferinnen führt zur entscheidenden Wendung. Durch geschickt platzierte Angriffsschläge kann der Satz gedreht und mit 25:22 für sich entschieden werden.
„Den Sack zu machen“ heißt die Ansage für den dritten Satz gegen Furth im Wald. Den Hofer Spielerinnen stecken mittlerweile sieben körperlich und emotional anstrengende Sätze in den Beinen. Doch mit kühlem Kopf und gezielten Aktionen im Angriff, hat Furth keine Chance in Führung zu gehen. Mit einem klaren 25:18 gewinnt Hof den dritten Satz und darf über das gewonnene 3:0-Spiel jubeln.

Die Bilanz des Spieltages fällt für Hof positiv aus. In dem verlorenen Spiel gegen Regenstauf zeigte die Mannschaft Kampfgeist und Spielfreude. Im entscheidenden Spiel gegen TV Furth i. W. punkten die Hoferinnnen konstant und lassen den Gegnerinnen keine Chance.

Für Hof spielten Kristina Blechschmidt, Alina Drescher, Anna-Lena Giese, Irina Gross, Vera Keine, Nadine Kulesza, Paula Reichelt, Hannah Schmidt und Lena Wunderlich; Trainer: Jürgen Duhrke.

 


05

Feb. 22

6. Spieltag in Hof

Added by Hannah


VG Hof - VGF Marktredwitz 0:3 (15:25, 19:25, 11:25)

 

6. Spieltag: VG1 gegen den Tabellenführer VGF Marktredwitz

Am gestrigen Samstag fand das erste Heimspiel der Saison statt - und das gegen den bislang ungeschlagen Tabellenführer, den VGF Marktredwitz. Bereits im ersten Spiel der Saison zeigten die Spielerinnen der VG1 ein spannendes Spiel in Marktredwitz (1:3). An diese Leistungen wollte man wieder anknüpfen.

Diesmal übernahm die Jugendspielerin Paula Reichelt die Position als Libera, dafür konnte Tamara Giegold wieder als Zuspielerin spielen.
Anfangs konnte man gegen die sehr starken Marktredwitzer noch gut mithalten, allerdings zeigte sich im Spielverlauf immer mehr die Überlegenheit der gegnerischen Mannschaft, die aus der Bayernliga abgestiegen sind. Der erste Satz ging somit klar mit 15:25 an den VGF.
Im zweiten Satz fand man etwas besser ins Spiel und die VG Hof konnte ein Spiel auf hohem Niveau zeigen (19:25).
Im dritten und letzten Satz fehlten den Spielerinnen der VG Hof die Ideen und die Cleverness. Der Satz ging somit mit 11:25 an den Gegner.

Trotz des nicht zufriedenstellenden Ergebnisses ließen die Spielerinnen der VG1 den Nachmittag und Abend zusammen ausklingen.

Am nächsten Samstag geht es schon mit dem nächsten Heimspiel weiter. Spielbeginn ist 14:00 Uhr. Als Gegner kommt der TB Regenstauf und der TV Furth im Wald. Gegen die Mannschaft aus Furth im Wald ist es bereits das Rückspiel. Letzte Woche hat die VG1 das Spiel knapp mit 2:3 verloren. Am Samstag hoffen wir dann auf insgesamt 6 Punkte!

Für die VG spielten:
Reichelt, Drescher, Blechschmidt, Gross, Giegold, Kulesza, Kiene, Wunderlich, Schmidt5


29

Jan. 22

5. Spieltag in Furth im Wald

Added by Krissi


 

Minikader erkämpft sich einen Punkt

VG Hof Damen 1 – TV Furth im Wald 2:3 (17:25, 23:25, 25:20, 25:22, 10:15)


Mannschaftssport in Zeiten von Corona – es gibt sicherlich einfachere Dinge. Woche für Woche die selben Fragen: Spielen wir am nächsten Spieltag oder nicht? Was spricht dafür und was dagegen? Sind wir genug Spielerinnen? Müssen wir den kommenden Spieltag absagen oder sagt der Gegner ab? Die erste Damenmannschaft der VG Hof spielt in der Landesliga Nord-Ost und ist neben der VGF Marktredwitz die einzige Oberfränkische Mannschaft in dieser Liga. Dies hat zu Folge, dass immer wieder längere Fahrten in die Oberpfalz anstehen.
Vergangenen Samstag ging es nach etlichem Hin und Her nach Furth im Wald. Die zweite Gastmannschaft, der TB/ASV Regenstauf II sagte kurzfristig ab und so fand nur dieses eine Spiel statt.
Die Damen der VG Hof hatten nach der über zweistündigen Anfahrt große Probleme ins Spiel zu finden. Da lediglich sieben Spielerinnen zur Verfügung standen und mit Libera gespielt wurde bestand für die Trainer keine Wechseloption. Die zwei Auszeiten waren schnell verbraucht und der erste Satz ging deutlich an die Gastgeberinnen.
Im zweiten Satz war es ein Duell auf Augenhöhe, was unglücklicherweise die Hoferinnen nicht für sich entscheiden konnten.
Besser in der neuen Formation eingespielt und mit viel Biss und gutem Teamgeist gewann Hof die Sätze drei und vier.
Im Tie-Break spielten die Gastgeber gut auf, leisteten sich keine Fehler und die Damen aus Hof konnten leider nicht dagegen halten.
Bereits am 12. Februar sind die Furtherinnen zum Rückspiel zu Gast in Hof. Dann wollen sich die Hoferinnen mit hoffentlich komplettem Kader revanchieren.

Für die VG spielten: Blechschmidt, Drescher, Gross, Kiene, Kulesza, Schaller und Schmidt

 


22

Jan. 22

4. Spieltag in Hahnbach

Added by Tami


 

Volleyball Landesliga Nordost Damen
SV Hahnbach 2 - VG Hof 2:3 (21:25,25:20,25:27,25:16,14:16)

 

Achterbahnfahrt zum Sieg
Nach langer Pause war es vergangenen Samstag wieder soweit: ein neuer Spieltag in der Landesliga Nordost stand an. Gut gelaunt und hoch motiviert ging es für die Damen 1 der VG Hof mit Unterstützung von den Spielerinnen Reichelt, Schaller und Wunderlich aus der Damen 2 nach Hahnbach. Und das zeigte sich auch zu Beginn des ersten Satzes: durch starke Aufschläge durch Zuspielerin Kulesza überrollte man förmlich Hahnbach und ging damit mit 8:2 in Führung. Punkt für Punkt kämpfte sich aber auch Hahnbach ins Spiel und setzte die Hoferinnen unter Druck. Dennoch konnte man Satz 1 mit 25:21 für sich entscheiden. In Satz 2 allerdings sah das ganze etwas anderes aus. Durch zu wenig Druck im Angriff auf der Hofer Seite und gute Abwehrarbeit und gute Angriffe auf Seite der Gegnerinnen fiel es den Hoferinnen zunehmend schwer, ihr Spiel zu spielen. So ging Satz 2 nach Hahnbach. Im dritten Satz kämpften sich die Hoferinnen zurück, aus einer guten Annahme heraus konnte man das Spiel wieder aufbauen. Beide Mannschaften kämpften um jeden Punkt. Am Ende ging Satz 3 knapp mit 27:25 nach Hof. Durch den Satzgewinn beflügelt wollte man Satz 4 unbedingt gewinnen. Gleich zu Beginn des vierten Satzes merkte man aber, dass sich das schwierig gestalten wird. Annahmeprobleme und viele Eigenfehler sollten sich bis zum Ende des Satzes durchziehen, so dass dieser Satz nach Hahnbach ging. Nun stand es 2:2. Die Hofer Damen wollten unbedingt zwei Punkte mit nach Hause nehmen, also hieß es kämpfen, kämpfen, kämpfen. Gleich zu Beginn ging man durch druckvolle Aufschläge in Führung. Die Annahme stand wieder und auch die Angriffe wurden wieder besser platziert. Allerdings schlief auch Hahnbach nicht und kämpfte sich zu einem Spielstand von 13:13 heran. Am Ende behielten die Hoferinnen die Nerven und so konnte Außenangreiferin Schmidt den letzten Ball zum Satz- und somit auch Spielgewinn verwandeln.
Durch diese gute Teamleistung konnten die Mädels zwei weitere Punkte auf ihrem Konto verbuchen und somit positiv auf die nächsten Spieltage blicken.
Für die VG spielten: Blechschmidt, Giegold, Gross, Kiene, Kulesza, Reichelt, Schaller, Schmidt, Wunderlich

 

 


27

Nov. 21

3. Spieltag in Amberg

Added by Tami


 

Volleyball Landesliga Nordost Damen
VC DJK Amberg - VG Hof 3:1 (25:14, 15:25, 25:12, 25:19)

 

Nichts zu holen gab es für die erste Damenmannschaft der VG Hof beim Auswärtsspiel in Amberg am 27.11.2021.

Nach dem klaren 3:0 Sieg beim letzten Spieltag am 30.10.2021 in Wilting war die Freude groß, in Amberg konnte man jedoch nicht an die gute Leistung anknüpfen. Personell verändert stand ein gemischtes Team aus der ersten und zweiten Mannschaft auf dem Spielfeld. Die Unterstützung aus der zweiten Mannschaft war sehr wichtig, da man nur durch diese erst spielfähig war. So spielten die Spielerinnen Schaller auf der Außenposition und Wunderlich auf der Diagonalposition fast das gesamte Spiel durch und konnten dort eine konstante Leistung abrufen. Dennoch wurde vor allem in Abwehr und Annahme schnell klar, dass die Spielabläufe noch nicht aufeinander abgestimmt sind und die Rädchen besser ineinandergreifen müssen.

Die eingespielten Ambergerinnen stellten die Hoferinnen in allen Spielelementen vor Probleme. Durch gute Angriffe und Aufschläge der gegnerischen Mannschaft kam es zu Annahme- und Abwehrschwierigkeiten der VGlerinnen, wodurch diese nicht genügend Druck im Angriff aufbauen und das Spiel nicht variabel gestalten konnten. Die zahlreichen Fehler und Konzentrationsschwierigkeiten der VG Hof nutzte das gegnerische Team aus, um immer wieder einen großen Punktevorsprung aufzubauen. Insgesamt verkaufte sich die Mannschaft der Damen 1 unter Wert, wonach die 3:1 Niederlage (25:14, 15:25, 25:12, 25:19) zu hoch ausgefallen ist.

Aufgrund der aktuellen Coronasituation geht man zunächst von einer Unterbrechung der Saison bis Ende des Jahres aus. Man wartet auf neue Regelungen des BVV, welche am Dienstag verkündet werden.

Für die VG Hof spielten: Blechschmidt, Drescher, Kiene, Kulesza, Wagner, Schaller, Wunderlich, Reichelt, Enzensberger


30

Okt. 21

2. Spieltag in Wilting

Added by Alina


 

SV Wilting - VG Hof 0:3 (21:25, 12:25, 16:25)


Starker Auftritt der Damen 1!


Am vergangenen Samstag reisten die Damen der VG Hof mit Trainer Edelmann nach Wilting, um dort ihren zweiten Spieltag in der Landesliga Saison zu absolvieren.
Berufsbedingt mussten die Mädels leider auf Mittelblockerin Wagner verzichten, bekamen aber mit Schaller und Giese Unterstützung aus der zweiten Mannschaft.
Mit viel Motivation und Spaß am Volleyball starteten die Damen in das erste Heimspiel des SV Wilting. Gleich zu Beginn merkte man, dass die Mädels heute einen guten Tag haben. Mit einer starken Aufschlagsserie durch Blechschmidt im ersten Satz konnten die Damen der VG gleich einen Punkteabstand gegenüber dem Gegner aufbauen. Durch ein variables Zuspiel von Kulesza konnten die Mädels über alle Positionen angreifen und somit den ersten Satz für sich mit 21:25 Punkten entscheiden.
Der zweite Satz begann genau so stark wie der Erste, so dass durch eine sehr gute Annahme und Abwehr durch Libera Giegold die Bälle passend zur Zuspielerin kamen und die Bälle mit kreativen und technisch gut gespielten Bällen im Angriff in Punkte umgewandelt werden konnten. Somit ging auch der zweite Satz eindeutig mit 12:25 Punkten an die VG Hof, wodurch die Damen 1 ihren ersten Punkt in der Landesliga Saison erreicht haben.
Das Ziel war dann aber natürlich, einen 3:0 Sieg gegen die erste Mannschaft von Wilting zu holen. Die Mädels der VG Hof konnten mit starken Angriffen auf der Mitte durch Kiene und guten Blockaktionen von Drescher weiter punkten. Außerdem spielten Schmidt auf der Außenposition und Gross auf Diagonal viel mit Kopf und Auge, so dass sie die Gegner ausspielten. Im dritten Satz kamen dann auch die zwei Spielerinnen aus der zweiten Mannschaft zum Einsatz und integrierten sich mit schlauen und guten Angriffen gut in die Mannschaft. Nach einer guten Stunde Spielzeit war es dann endlich so weit und die Damen der VG Hof 1 besiegten den SV Wilting mit einem 3:0 Sieg.
Die Freude der Mannschaft und des Trainers war riesig, denn die ersten drei Punkte in der Saison wurden erspielt. Die Mädels aus Hof repräsentierten sich mit starken Aufschlägen, variablen Angriffen und guten Annahmen in Wilting als ein starkes und ehrgeiziges Team.
Am nächsten Spieltag, dem 13.11.2021, steht dann der erste Heimspieltag für die Damen an, wobei die Mannschaften aus Furth und Regenstauf zu Gast sind.
Kader: Blechschmidt, Drescher, Giegold, Giese, Gross, Kiene, Kulesza, Schaller, Schmidt

 


09

Okt. 21

1. Spieltag in Marktredwitz

Added by Irina


 

VGF Marktredwitz: VG Hof 3:1 (25:20,22:25,25:16,25:16)

 

Kader: Blechschmidt, Drescher, Giegold, Gross, Kiene, Kuelsza, Reichelt, Schaller, Schmidt, Wagner

 

Verloren und doch glücklich!?

Ja das gibt es wirklich – auf die erste Saisonleistung in der Landesliga Nordost können die VG-Damen wirklich stolz sein.

 

Gegen ein starkes Heimteam aus Marktredwitz war nicht mehr drin, trotzdem muss man es als geglücktes erstes Saisonspiel verbuchen.

Wichtig wird sein diese Leistung konstant in den kommenden Begegnungen abzurufen, dann wird man auch Siege einfahren.

 

Technisch und taktisch gab es die komplette Spielzeit hinweg wenig zu bemängeln.

Die ersten zwei Sätze waren ausgeglichen und jedes Team konnte einen Satz für sich entscheiden.

Nach dem letztjährigen Saisonabbruch und der damit verbundenen langen Spielpause war dies die überraschendste Erkenntnis.

 

Auch wenn man in Satz 3 und 4 den Favoriten vor keine Hürde mehr stellen konnte, ist diese Niederlage kein Beinbruch.

 

Besonders stark an diesem Nachmittag waren außerdem die zwei Liberos Tamara Giegold und Paula Reichelt (Jugendspielerin), Kristina Blechschmidt (Außenangreiferin)  und Nadine Kulesza auf der Zuspielposition.

 

In drei Wochen in Wilting wird es für die Hoferinnen wieder lauten: „Woll‘ ma Spaß, gem ma Gas!“

 

 


top
Spieltage